Drehzahl Probleme bei 9k Umdrehungen

  • Moin Leute, nachdem ich meinen Motor komplett neu überholt habe besteht jetzt das Problem das sie bei ca.9000 Umdrehung richtig heftig stottert, fühlt sich so an wie das drehzahlloch bei der 639 cdi nur noch viel schlimmer. Im ersten, zweiten und dritten Gang besteht das Problem nicht. Sobald ich bei 10000 Umdrehungen bin ist das Problem wieder weg. Habt ihr einen Idee?
    Fahre derzeit:

    Typ I

    Tv78

    CDI 626

    Arrow

    139HD

    9er Kerze


    wäre über Hilfe dankbar...

  • Mahlzeit

    Wie ist denn der Vergaser eingestellt?

    Könnte ja möglich sein das sie zu fett läuft und deswegen anfängt zu stottern.

    Wie sieht denn die Kerze aus?

    Drosseln sind Vögel,

    sie in Motorräder zu

    stecken ist Tierquälerei!

  • Stottern deutet eher auf zu Fett hin, Absaufen oder verschlucken auf zu Mager. Normalerweise sollte sie bei zu Fetter Einstellung schon wesentlich früher stottern. So zwischen 5k und 7k aber 9k ist deutlich zu „spät“ um zu Stottern. Schau dir evtl. nochmal deine Auslasssteuerung genau an. Und deine komplette Zündeinheit, Cdi, Zündspule, Zündkerze und die ganzen dazwischen laufenden Kabel.

  • Ich kann ja immer nur sagen was ich selber schon mal hatte.

    Kerze sieht gut aus würde ich so lassen.

    Aber guck mal was die auslassklappen machen

    Drosseln sind Vögel,

    sie in Motorräder zu

    stecken ist Tierquälerei!

  • Wenn die Auslassklappen obenrum nicht offen sind sondern runterhängen oder ähnliches ist dein Auslasskanal um ein vielfaches kleiner und somit können weniger Abgase durch was 1. eine sehr hohe Thermische Belastung wird auf Dauer und 2. ein Physikalischer Drehzahlbegrenzer sein kann der bei 9k das stottern verursacht weil evtl. zu viel Abgas Gegendruck da ist und der wiederum verhindert das Frischgas „angesaugt“ wird.


    Ps. Wenn ich was falsches erzähle bitte korrigieren

  • Normal bin ich mir sicher das die richtig funktioniert und eingestellt ist. Werde morgen aber den Auspuff auch mal demontieren und genau nachschauen.


    *update*
    Habe eben die Einstellung der Auslasssteuerung überprüft, Markierungen stehen übereinander, klappen öffnen auch korrekt, habe sogar den Auspuff demontiert um sicherzugehen.

  • Hallo liebe community, ich habe knapp das selbe Problem. Als ich auf der Autobahn gefahren bin, ist der drehzahlmesser plötzlich ausgerastet, doch der Motor lief ganz normal weiter?

    Nun ist es so das egal in welchem Gang ab 6000 das Motorrad anfängt zu rütteln und bremst kurz ab, ist so schluckauf mäßig, wenn ich das beschreiben müsste. Die gänge lassen sich alle bis zu 6000 Umdrehenung ganz normal fahren und auch sonst nichts, nur ab 6000 geht's dann los. Ich war bei einer Werkstatt und habe nur gefragt was es sein könnte, die meinten das könnte ein technisches Problem sein, ich sollte es mal mit eine neuen Zündkerze und Spule ausprobieren und gucken ob es damit getan ist. Was haltet ihr davon bzw hättet ihr schon mal das Problem und könnt mir evtl ei.paar Typs geben was ich prüfen sollte?

    Gruß mowy 😉

  • Wenn dein Tacho „ausrastet“ würde ich mal die Kabel der Zündspule Kontrollieren. Wenn das gelb/schwarze schlechten Kontakt hat passiert das gerne mal. Außerdem läuft das gelb/schwarze Kabel von Zündspule direkt zum Tacho, ansonsten mal die komplette Zündanlage kontrollieren.

  • Wenn dein Tacho „ausrastet“ würde ich mal die Kabel der Zündspule Kontrollieren. Wenn das gelb/schwarze schlechten Kontakt hat passiert das gerne mal. Außerdem läuft das gelb/schwarze Kabel von Zündspule direkt zum Tacho, ansonsten mal die komplette Zündanlage kontrollieren.

    Also ich habe mal die Zündkerze sowie von der Spule die Verbindung zur Zündkerze gewechselt. Hat sich leider nichts verändert. Dann habe ich die Spule mal abgeschraubt und sauber gemacht, die Steckverbindung ebenfalls und im Anschluß mit der Zange festgedruckt.

    Probefahrt gemacht aber leider immer noch das selbe Problem.

    Gibt es hier die Möglichkeit ein Video hoch zuladen? Dann würde ich es kurz mit der gopro aufnehmen damit ihr auch ein Bild von dem habt was bei mir abgeht.


    Zusätzlich ist mir aufgefallen, wenn ich einfach drauf zu halte und weiter mit dem Gas hoch gehe, springt er irgend wann automatisch direkt in den roten Bereich und bleibt da dann auch bis ich Wieder vom Gas gehe. Vielleicht hilft das weiter?


    PS: Ich werde jetzt noch das Schwarz/gelbe Kabel abgehen um zu gucken ob nicht doch was am Kabel ist. Ich melde mich sobald ich was neues weiß oder auch nicht 😅


    Edit: Also ich habe nun auch die Kabel geprüft und nichts auffälliges gefunden. Könnte es sein das die Zündspule kaputt ist? Würde mich aber auch wundern, da das Motorrad wie gesagt bis zu den 6000-7000 Umdrehungen auch normal und super läuft. Erst ab dem Punkt fängt der Drehzahlmesser an zu Zittern. Ach ja und je weiter ich halt drehe kommt dann irgendwann ein komisch geräusch von unten und das Motorrad Bremst halt irgendwie alleine ab oder so.

  • Dreht die NSR denn über die 6.000 - 7.000 rpm?

    Ein springen des Drehzahlmessers ab erreichen dieses Bereichs & kein weiteres Ausdrehen / Bremsen des Motors hört sich für mich verdächtig nach einer elektronischen Drosselung "Black Box" an.
    Wie siehts da am Kabelbaum aus?
    Hängt da noch was dran?
    Irgendwo Kabel die irgendwie verdrillt wurden und in Isolierband eingepackt wurden?


    Schonmal eine andere CDI oder Zündspule Quergetauscht?

    Den Widerstand von Lima und Pick-Up ggf. mal prüfen bzw. die Lima auf Wassereinbruch checken

    Kabelbaum mal auf Kabelbruch prüfen - gerne im Bereich links vom Luftfilterkasten bzw. am Stecker zur CDI.


    etc.

    (alles Ursachen für besagtes Problem die ich bereits hatte)

    Halte uns da bitte mit aussagekräftigen Beschreibungen auf dem Laufenden!

  • Hi erstmal und danke für den super Support.

    Also ein teil meines Problems wurde behoben. Ich habe nun die Zündspule getauscht und das Problem mit dem Drehzahlmesser ist nun weg, dieser funktioniert wieder einwandfrei.

    ABER...

    das Problem, dass die NSR hat bei erhöhter Drehzahl bleibt weiterhin bestehen.

    nun ist es so, wenn ich ca den Drehzahlbereich bei 8k erreiche dann schluckt der Motor kurz Leistung, als würde ich Abrupt vom Gas runter gehen.

    Wenn ich nun drauf halte mit dem Gas und kurz runter gehe und langsam wieder anziehe, dann gehts wieder.

    Dieses Problem kommt komischer weise nur ab und zu.


    Was ich bis her getan habe:

    -Kabelbaum auf schäden und Verdrillung untersucht oder der gleichen

    -steckverbindungen der Kabel untersucht und gesäubert

    -neue Zündkerze drauf gemacht

    -neue kappe für die Zündkerze drauf gemacht

    -neue Zündspule + die Verbindung von Zündspule zur Zündkappe

    -Auslassklappen ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut

    -Auslasssteuerung nach dem How to eingestellt

    -neues 2 Takt Öl besorgt und von Vollsynthetisch auf Teilsynthetisch gewechselt

    -Lima habe ich erst vor 6 mon aufgemacht und nachgeguckt wegen eines anderen Problem, da war sie Trocken, auch neue Dichtung drauf gemacht


    Ob das Motorrad eine Blackbox hat kann ich nicht sagen, ich weis nur das sie noch eine Auspuffdrossel hat.

    Über die CDI kann ich leider nichts sagen, da ich dafür leider kein wissen habe, wie man sowas Prüft bzw was man da Prüfen muss.

    Ich kann aber nochmal den Kabelbaum untersuchen, besonders den teil vom Lüftfilterkasten zur CDI hinter.


    Mir ist noch eingefallen, bevor diese Probleme aufgetaucht sind war ich auf der Autobahn und wollte einen LKW (Hügel auf) überholen, da ich nicht genug Power hatte, habe ich einen Gang runter geschaltet und dann aufgedreht. Bis dahin gab es kein Problem, als ich dann wieder auf der Geraden war, hat sich dann das Motorrad mit den Problemen gemeldet.

    Sonst macht das Motorrad keine faxen, wenn ich es bis zu den 7k Umdrehung fahre und dann in den nächsten Gang wechsel, erst bei Höheren Drehzahlen kommt der Mist.


    Vielleicht hilft uns das ja bei der Analyse?


    MFG Mowy

  • Ob das Motorrad eine Blackbox hat kann ich nicht sagen

    Das kannst du leicht prüfen, indem du im Heck schaust, ob eine schwarze Box verbaut ist, auf der BB019 oder BB19 drauf steht.

    Über die CDI kann ich leider nichts sagen, da ich dafür leider kein wissen habe, wie man sowas Prüft bzw was man da Prüfen muss.

    Ebenfalls im Heck, meist vor dem Rücklicht und hinter dem Fach.
    Welche es ist, steht drauf. Siehe NSR 125 CDI´s CI639, CI626, CI572 und weitere

    Ich kann aber nochmal den Kabelbaum untersuchen, besonders den teil vom Lüftfilterkasten zur CDI hinter.

    das musst du dafür sogar :ugly:

    :!:Es ist nicht die Geschwindigkeit, die dich umbringt, es ist der Stillstand:!: