NSR125 wird zum Klassiker?

  • Grade wieder einmal den Motorradmarkt durchstöbert.

    Ich habs schon kommen gesehen, dass die Preise der 2-Takter mit dem A1 Schein in Österreich steigen werden.

    Dass sie jedoch so stabil bleiben dachte ich nicht.


    Vor 2016 bekam man die NSR125 hier hinterhergeschmissen. Mittlere 3-stellige Beträge für ganz brauchbar erhaltene Mopeds mit oft unter 20000km.

    Das Ding war hier halt ein Nieschenmoped weil man sie nur mit dem A Scheinab 18 fahren durfte - und da fährt keiner 125er Sportmaschinen.

    Entsprechend oft gab es am Markt billigst verhökerte NSR`s die kaum Kilometer hatten, aber idr. im Stand umgefallen sind => War idr. der Versuch die Frau zum Motorradfahren zu bringen was nicht gefruchtet hat *facepalm*:ugly:


    17 Jahre nach Produktionsende beobachte ich jetzt, dass sich die Preise im Bereich 1200-2000€ eingependelt haben - abgesehen von Träumern die 4000€ wollen.

    Find ich recht saftig für die - sorry dass ichs jetzt sage - billig und einfach gebaute NSR125.

    Anscheinend weiß die Jugend, die hier inzwischen mit 16 125er fahren darf, dass 2-Takter dann doch das gewisse "etwas" in Form von fast doppelter Leistung zum 4-Takter mitbringen.


    Da hab ich schon gut erhaltene CBR600 der gleichen Baujahre für weniger Kohle gekauft - die gibts halt wie Sand am Meer.

  • Hier in Bayern sieht das ganze leider ganz anders aus...
    Ich bin in der Saison 2019 keiner einzigen 2 Takter begegnet - und das mein ich wirklich so wies da steht ;(

    Wenn man sich die NSR 125 Inserate anschaut sinds zu 90% runterrockte / verbastelte Mopeds

    Im Sommer 2018 hatte ich meine komplett original restaurierte Ital. NSR (auf dem Bild rechts) für 2000€ abgegeben - hätte ich wohl nicht tun solln aber das Herz wollte zu dem Zeitpunkt unbedingt was anderes

  • Hier bei mir habe ich vor 1 Jahr ne NSR gesehen daber die ist schon beim Fahren auseinandern gefallen.

    Bei meinem Meschaniker stand über 1 jahr ne NSR rum aber die ist durchs Wetter voll im Arsch aber 500 euro haben wollen.


    Das was man hier am meisten sieht sind die neuen 4Takter die laut ohne ende sind oder kanllen ohne ende.


    ich bin meine am fertig machen und nächstes jahr Fahre ich ann mit nem Kollegen zusammen der hat ne Aprila RS die offen ist. Aber ansonsten gibt es hier die Klassiker nicht mehr wenn nur sehr selte.


    Ne frage hast du in der blauen eine Federbei erhöhung oder sowas der gleichen weil die sieht ein wenig höher aus wie die rechte

  • NSR's hab ich bisher hier sehr wenige gesehen.


    1x eine exakt gleiche wie meine erste wo ich umgedreht hab und nachgefahren bin.


    1x ist mir eine gelbe engegengekommen die gleiche wie meine zweite NSR, glaub da war ich aber mit der cbr600 unterwegs


    Und letztens kommt mir vor ich hätt noch wo eine gesehen.


    Dafür, dass es ein Nieschenmoped ist doch recht häufig.


    Was ich im letzten Jahr öfter gesehen hab sind RD350.

    Eine vom Zug aus in einer Einfahrt nähe Wohnort gesehen, eine andere in einer Einfahrt bei einer kleinen Tour (CBR1000), in der Gegend meiner Garage 2x eine entgegengekommen (1x mit Auto, 1x CBR1000...) und eine hab ich noch in einer Garage bei einer Tankstelle knattern gehört und hab einen Blick reingeworfen.


    Ich sollt öfter meine 350er ausführen, dann bleibt der Entgegenkommende wohl auch stehen zum reden :ugly:


    Und meine 500er sollt ich endlich wieder auf die Straße bringen :rolleyes:

    Immerhin haben wir 2020 und ich hab ende 2012 angefangen sie zu zerlegen...

  • Die preise der anderen 125er 2t gehen auch hoch.

    Für eine RS 125, maximal baujahr 2007, also noch komplett offen zulassungsfähig hier in D, würde man jetzt das gleiche bekommen, wie vor zig Jahren, wenn die damals max. 2 Jahre mit durchschnittlichen KM gelaufen wäre.

    Erschrecken tut man sich mittlerweile, was bei den großen 2t los ist.

    Meine RS 250 ist mittlerweile bei einer realistischen wertsteigerung von 150% gegenüber dem damaligen kaufpreis angekommen.

    Und es ist bisher kein Ende in Sicht, das bringt als eigentümer eine gewisse entspanntheit mit sich...

    Zu den 4t: da finde ich schon recht happig, was man dafür hinblättern soll, auch wenn 4300€ heute nichtmehr die sind, wie vor 10-15 jahren.

    Vergleichen mit den billigen komponenten ist das imho schon eine saftige hausnummer, das macht die 2t sogar wieder interessant.

    Vorrausgesetzt, man ist sich nicht zu schade bzw. willens, auch selbst mal hier und da was zu machen.