Seltsame Symptommischung

  • Hallo zusammen,
    meine Kleine macht komische Zicken.

    • Ist eine JC22.Bin heute ca 100 km gefahren.Funktionierte auch soweit alles,nur die Gasannahme im unteren mittleren Drehzahlbereich und hochdrehen irgendwie verzögerter wie sonst und Temperatur geht recht schnell bis rot.Am Ende 20 km Autobahn Vollgas,geht wie immer bis 160.Also wenn ich sie getreten hab kam Leistung wie gewohnt.(offen,Gia,138HD,TV78,626 mit Trick)
    • Dann letzte 5 km wurde es beim von der Autobahn fahren besorgniserregend,bis dahin gings. Beim runter schalten extrem verzögerte Gasannahme musste die ganze Zeit mit Gas und Kupplung spielen damit sie nicht abstirbt und wollte nicht mehr richtig hochdrehen ausser wenn ich sie extrem hochgejubelt hab,dann kam sie wieder solang ich am Gas blieb.Als ich zu Hause war ging sie aus,kein Standgas mehr.Hab sie abkühlen lassen und danach ging sie wieder an,sehr schwaches Standgas so 1k,eingestellt sind knapp 2k.Hab dann mal bisschen gewartet und dann im Stand was gedreht und gemerkt sie raucht unverhältnismässig stark.

    War mir auch in letzter Zeit öfters abgesoffen,nach dem sauber machen der Zündkerze lief sie immer wieder.Die war dann immer ölig feucht aber mit rehbrauner Spitze.


    Also AS und Ölpumpe laufen korrekt,dass ist es nicht.
    Am Vergaser liegts wohl auch nicht,das müsste stimmen.
    Hab dann nochmal die Kerze gecheckt,wieder ölig nass.
    Dann Kühlwasser raus und Zylinder kopf ab,die Dichtung ist nicht mehr wie neu aber mit meinem begrenzten Wissen seh ich jetzt auch keine schwerwiegenden Beschädigungen.Hatte allerdings Wasser auf den Dichtflächen,nich so gut.
    Also Symptombild:
    1.Säuft öfters ab,Kerze ölig aber rehbraune Spitze. (Nach säubern geht sie wieder an)
    2.Wird viel zu schnell viel zu heiss
    3.Wenn ich dran ziehe kommt sie,aber nur mit Mühe wie gewohnt
    4.Raucht stark
    5.Standgas geht runter, verzögerte Gasanahme beim vom Gas gehen,stirbt fast ab ohne Gas, Kupplung und dann im Stand geht sie aus.


    nn dass alles von der undichten Zylinderkopfdichtung kommen?

  • ich würde erstmal die Kopfdichtung wechseln und dann mal sehen ob es besser ist.
    Wenn Sie stark raucht kann es ein defekt der Dichtung hin deuten.
    Wenn es dann immer noch nicht richtig geht würde ich mal den Kupplungsdeckel abnehmen und schauen ob die WAPU noch funktioniert weil sie ja so schnell Heiss wird.

  • Eine starke Rauchentwicklung kann aber auch auf defekte Simmerringe der Kurbelwelle hinweisen.
    Würde einfach mal den Ölstand im Motor prüfen. Wenn der o.k. ist, liegt es daran schon mal nicht.
    Und wegen dem Temperatur-Problem, Wasserpumpe prüfen und auf jedenfall auch das Thermostat prüfen! Wenn das Defekt ist und nicht mehr korrekt auf macht wird sie auch sehr schnell verdammt heiß....

  • Und die ölige und versaufende Zündkerze und das mit der verzögerten Gasannahme und runter gehen des Standgas bis absterben im warmen Zustand?


    Und ist das normal wie der Zylinder/Kolben/Kopf auf den Fotos ausschauen?


    Wo ist das Thermostat und wie prüfe ich dass?


    Mit Ölstand im Motor ist Getriebeöl gemeint?

  • Also mal ganz von vorn.
    Die Simmerringe an der Kurbelwelle im Motor dichten deinen Vorverdichtungsraum gegen den Rest des Motors, der mit Getriebeöl gefüllt ist, ab.
    Wenn jetzt einer oder beide Dichtringe Defekt sind, dann wird während der Motor läuft, über den Vorverdichtungsraum das Getriebeöl aus dem Getriebe gesaugt und der Verbrennung zugeführt.
    Dies würde deine ölige Zündkerze erklären als auch das absterben wenn kein Gas gegeben wird.


    Das Thermostat sitzt im Zylinderkopf. Da hast du oben drauf einen Schlauchanschluss.
    Dieser ist mit 2 Schrauben M6 an dem Zylinderkopf angeschraubt. Wenn du den abschraubst, fällt dir das Thermostat schon fast entgegen :D
    Prüfen kannst du das am besten in einem Topf mit heißem Wasser auf der Herdplatte. Sollte bei 82° voll auf machen 8)

  • So dass hier ist mein Thread.
    Hatte noch einen ungenutzten Account und DeSchenk sagte einer muss weg.


    Also weiter im Texte,Thermostat macht auf und zu und Getriebeöl ist auf Stand.


    Was meint ihr dazu wie der Kolben und Zylinderkopf aussehen?
    Hab dass jetzt mal sauber gemacht so gut es ging..aber ist dass normal so dicke Kohleschicht?
    Und kann ölige Zündkerze durch undichte Zylinderkopfdichtung passieren?

  • Den Bildern nach zu Urteilen m.M. nach schon n bisl viel Ölkohle...
    Aber die Ölkohle und die verölte Kerze können niemals von ner kaputten Kopfdichtung her kommen.
    Wo soll denn da das Öl herkommen wenn die Kopfdichtung kaputt ist? :ugly:
    Wenn die Kopfdichtung kaputt wäre, dann hättest du zum einen ständig Kühlwassermangel, und zum anderen wären Kolben und Kerze als auch Zylinderkopf regelrecht sauber gewaschen.
    Die Kerze wäre zusätzlich noch mit einem weißlichen Belag überzogen.


    Vielleicht doch die Ölpumpe? 8|

  • Keine Ahnung,also eingestellt sind Ölpumpe uns AS frisch.
    Auch Klappen waren frisch gereinigt.Auf die Nummer nochmal hab ich ja echt keinen Bock :ugly:
    Sehen aber auch schon wieder so aus wie der Rest.
    Und wie gesagt Ölstand passt.
    Würde dass so aussehen wenn die Ölpumpe nicht arbeitet?
    Wie entsteht die Kohleschicht?
    Aber wenn die Ölpumpe nicht arbeitet woher das Öl auf der Zündkerze? *facepalm*

  • Dass ist es nicht...
    Damals lief alles perfekt.Dass war vor dem grossen Unfall und Umbau meines Motors und Elektrik in Ersatzrahmen.
    Seitdem ist alles verflucht.Es scheint als ob jedes verdammte Teil des Motorrads Probleme macht.
    In meinen Threads zu verfolgen.Hab bis jetzt jedes gelöst,mit viel Zeit,Geld und Nerven.
    Doch es kommt immer was neues.
    Bald ist nichts mehr übrig was kaputt sein kann weil ich alle Probleme hatte.
    Fehlt nur noch Zylinder und Kurbelwelle dann ist nichts mehr übrig....
    Sonst ist von technischer und elektrischer Seite ALLES überholt.
    Jede Schraube und jeden Kontakt habe ich gepflegt,doch sie macht immer neue Probleme. ;(
    Ich war schon oft kurz davor den Tank drüber zu schütten und zu zündeln...dass ist echt frustrierend.
    Und ne optische Überholung wär noch drin...sieht nämlich nicht mehr so hübsch aus.Die Jahre halt.
    Deswegen auch kein Foto,würde ihr nicht gerecht.
    Wenn sonst nichts kann ich wenigstens sagen dass ich unglaublich viel beim schrauben an ihr gelernt habe.
    Auch Dank dir liebes Forum,ohne dich hätte ich dass alles nie geschafft.Dafür zwischendurch mal vielen vielen Dank. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • Ich hab da ganz stark die Ölpumpe in Verdacht.
    Weil wenn du die Simmerringe ausschließen kannst weil Ölstand im Getriebe OK, Dann bleibt das die einzige Möglichkeit wo das Öl her kommen kann.
    Und nur mal hypothetisch, die Kopfdichtung wäre Defekt, dann müsste Sie extrem weiß qualmen, jede Menge Wasser aus dem Auspuff spucken und innerhalb kürzester Zeit anfangen mit kochen. Und selbst dann würde das nicht das Öl erklären.
    Kühlerfrostschutz ist zwar ölig wenn man ihn auf den Fingern hat, Es ist aber kein Öl. Das ölige kommt von dem verwendeten Glycol. Und das verhält sich im Motor völlig anders, es brennt nämlich nicht wie Öl.

  • Also die Dichtung ist definitiv auf der Dichtfläche voll Wassertröpfchen gewesen und die Maschine ist auch in kürzester Zeit am roten Bereich.
    Hab die jetzt sauber gemacht und dick eingefettet,mach dass gleich ordentlich fest,füll Kühlwasser auf und probier es nochmal.
    Die Ölpumpe ist eingestellt vllt 1-2mm über Markierung.Getriebeöl ok.
    Kaputt kann die Ölpumpe ja nicht sein sonst gäbe es ja keine ölige Kerze.
    Wie sollte eine Überfunktion zustande kommen?

  • Wenn sie innerhalb kürzester Zeit im roten Bereich ist, Kann das schon auf eine defekte Kopfdichtung hinweisen.
    Jedoch würde ich keine gebrauchte Dichtung mehr verwenden. Das Metall der Dichtung wird bei der Montage gestreckt und entfaltet durch diese Verformung ihre Dichtwirkung.
    Und schon gar nicht eine Dichtung wo der Verdacht besteht das diese Defekt ist :ugly:

  • Gut zu wissen, ich bestelle auch eine neue...wollte nur probieren ob saubere Neumontage was bringt da ich dass eh nicht so offen rumstehen lassen wollte bis die neue kommt.
    Kann es nur dass sein?
    Sie kocht ja in Sekunden...
    Woran könnte es sonst noch liegen mit dem heiss werden?
    Bei funktionierendem Thermostat und WaPu.
    Und warum dann alles schwarz und ölige Kerze?
    Dass passt ja wie du sagst nicht :S
    Achso und Gemischschraube (die kleine rechtsseitig) 1,5 Umdrehungen raus,richtig?

  • Es ist gut möglich das mehr als nur ein Problem vorliegt.
    Wenn das Thermostat, die WaPu und auch der Kühlmittelstand OK sind, dann bleibt da eigentlich nur noch die Kopfdichtung.
    Deswegen erstmal das kochen beseitigen und dann erst weiter suchen!
    Die 1,5 Umdrehungen sind als Grundeinstellung korrekt, muss aber bei warmem Motor noch fein eingestellt werden. Gab's da nicht auch was im How to? :whistling:

  • Danke,ok so mach ichs.
    Hab im How To geschaut und nix gefunden.Da steht nur was von Leerlaufschraube 2,5 Umdrehungen.
    Falls ich es nicht übersehen habe...hab aber mehrere Threads durchgelesen.
    An ein bisschen zu viel Kühlmittel wirds wohl nicht liegen,oder?
    Dass würde die doch rausdrücken?
    Und was den Gaszug angeht,wird der über den Kühler unter dem Rahmen verlegt oder über den Rahmen?
    Wollte ein bisschen aufräumen beim zusammenbauen und jetzt dreht mir die Karre ohne Gas geben hoch :whistling:
    Hab in dem Zug auch die Ölpumpe gereinigt und bewegliche Teile und Züge geschmiert.
    Da war ein Hackpunkt im Zug (beseitigt).
    Erklärt dass unter Umständen Kohle und Öl auf der Kerze?
    Hatte mich damals beim mach aus 2 Maschinen eine ein wenig übernommen und hab nicht alles ordnungsgemäß verlegt.Jetzt beseitige ich mit steigenden Verständnis die Unordnung.
    Muss da morgen wohl nochmal ran....

  • Muss mich erst mal selbst korrigieren *facepalm*
    2,5 Umdrehungen sind als Grundeinstellung korrekt. Wobei ich persönlich dennoch eine feinjustierung vornehmen würde...


    Wenn du zu viel Kühlwasser drin hast, Dann läuft bei warmem Motor einfach der Behälter über. Weil der Behälter für das Kühlwasser ist bei der NSR drucklos. Das Druckregelventil befindet sich im Kühlerverschluss.


    Ein schwergängiger Zug zur Ölpumpe würde auch eine schlechte Regelung der Ölmenge erklären. Da ist ja keine riesen Feder zur Rückstellung drin :D


    Wo jetzt aber genau der Gaszug lang verlegt wird hab ich nicht im Kopf. Kann ich nur morgen mal nachschauen...

  • Sicher 2,5 Gemisch?
    Nicht Leerlauf 2,5und 1,5 Gemisch?
    Weil ich find zu Gemischschraube nix im How To und das sollte man besser nicht falsch einstellen :ugly:
    Würde helfen mit dem Gaszug...war so Mischung aus Schreck,Selbstironie und Trauerspiel beim anmachen(wenn möglich lad ein Foto hoch)
    *facepalm**facepalm**facepalm*
    (und nach 30 Sekunden war sie wieder am roten Bereich) :whistling:

  • Gemischschraube ganz rein und 2,5 Umdrehungen raus.
    Du wirst zur Leerlaufschraube nichts gefunden haben. Da gibt es keine Vorgabe. Einfach so einstellen das die Drehzahl im Leerlauf passt ^^


    Wegen dem Gaszug mach ich heute Nachmittag n Foto

  • Vom Starten in 30 sek. im roten Bereich? Das kann nicht sein. Kopfdichtung ist neu? Selbst bei ner defekten Kopfdichtung geht das nicht so schnell. Hast den Zylinder mal angefasst? Der müsste ja kochen und dein Kühler kalt sein. Laut meiner Erfahrung gibts nur eine Möglichkeit, dass das so schnell geht. Kein Kühlwasser. Aber das hast bestimmt aufgefüllt, oder?