Herzlich Willkommen im NSR-Forum!
Liebe Gäste, bitte habt Verständnis dafür, dass wir einen Großteil der Inhalte für nicht registrierte User ausblenden.
Das meiste Wissen stammt von Usern, die sich schon sehr lange mit der Thematik NSR beschäftigen und dieses Wissen möchten wir nicht öffentlich zur Verfügung stellen.

Für die alten Hasen unter euch:
Ihr werdet hier einige bekannte Gesichter und Maschinen antreffen.
Damit das leichter fällt, bitten wir euch, eure alten Forennamen wiederzuverwenden!

Der Registrierungsvorgang dauert wenige Minuten und sobald er abgeschlossen ist, seid ihr für alle Bereiche freigeschaltet und ein Teil der Community.

Das NSR-Team

Probleme mit der Auslassteuerung

±0
  • Probleme mit der Auslassteuerung

    Hallo zusammen, ich habe auf Wunsch meinem Sohn eine Honda NSR 125 R Bj. 2001, CDI 639 und TV 124, Originalzustand, gekauft. Beim Kauf war bekannt, dass sie nicht rund läuft und eingestellt werden muss. Der Verkäufer meinte, dass sie vom Hondahändler im Jahre 2007 wieder auf 125 km/h entdrosselt wurde. Seitdem wurde sie nicht mehr gefahren. Die Honda wurde bei Neuzulassung mittels Gasschieberanschlag im Vergaser und zusäztlicher Drossel im Krümmer auf 80 km/h gedrosselt. Anscheinend läuft sie seit der Endrosselung nicht mehr rund. Jetzt habe ich mich im Forum mal etwas schlau gemacht, vieles in HOW-Do erfahren, aber leider nicht die passende Antwort gefunden. Ich hoffe jemand kann mir einen Tip geben. Jetzt zum Problem. Wenn ich die Zündung anschalte, fängt die Auslassteuerung an zu "zucken", es ist ein komisch Geräusch zu hören, dass sich alle 5 sec. wiederholt. An dem Oberen Teil, wo die zwei Züge reingehen, sieht man wie sich einer der Züge alle 5 sec. leicht bewegt und ein Geräusch erzeugt. Ich gehe davon aus, dass dies nicht normal ist. Kann es sein, dass die Steuerung TV124 was damit zu tun hat? Ich habe noch zusätzlich den Vergaser demontiert. Er war nach der langen Standzeit erstaunlich sauber. Nur die Bedüsung stimmt mich fraglich. Ich habe im Forum gelesen, dass die normale Bedüsung 132 Haupt, 48 Neben und 32 Leerlaufdüse ist, und eigenlich nicht groß verändert werden muss.Also bei mir waren 115 Haupt, 55 Neben und 38 Leerlauf drin. Wieso weshalb und warum keine Ahnung. Ich habe den Vorbesitzer angerufen. Der hat keine Ahnung und meint das könnte der Hondahändler bei der Endrosselung gewesen sein. In diesem Sinne ein Hallo an Alle NSR-ler im Forum. Gruß Torsten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torsten37 ()

  • Herzlich Willkommen hier im Forum :)

    Dieses zucken kann auf mehrere Dinge hindeuten,
    zum einen falls bei der TV124 vorhanden, kann die grüne Einzelader getrennt Bzw. Nicht angeschlossen sein.

    Desweiteren kommen in Betracht, das die Seilzüge vertauscht sind, die Stellscheibe der Auslassklappen mit einen Splint festgesetzt wurde, die Auslassklappen selbst könnten verrußt sein und dadurch klemmen.

    Das wären so die ersten Dinge welche mir durch den Kopf gehen bei diesen Fehlerbild.


    Zur Bedüsung würde ich ganz klar die Hauptdüse auf 132 wechseln, die ND und LLD würde ich persönlich unter Umständen sogar so lassen.
    weniger PS mehr Schadstoffe :whistling:
  • Also zu dem Zucken kann ich leider nichts sagen, außer, dass du mit deiner Vermutung über einer kaputten TV recht haben könntest. Aber da kann dir wer anders mehr zu sagen. :D Aber schau mal, ob der Motor für die Auslasssteuerung sich bei Drehzahl ab 7000U/min mehr bewegt.

    Aaaaaaaber: Deine Bedüsung ist sehr seltsam :ugly: . Die Neben- und Leerlaufdüse deuten für eine Einstellung für offene Leistung hin, steht ja auch im HowTo. Aber die Hauptdüse (HD) kann ich mir nicht erklären. da läuft sie bei Vollast vieeel zu mager *facepalm* . Also muss die neu. Das würde auch das etwas unrunde Laufverhalten erklären Ich habe meine Düsen bei Stein-Dinse herbekommen, da empfehle ich dir, dass du da auch mal vorbeischaust. Außerdem kannst du eine 135er nehmen, dann läuft die NSR was "spritziger" und du hast gleich die richtige Düse für die offene Leistung. :thumbsup:
  • Willkommen.

    Torsten37 schrieb:

    Hallo zusammen, ich habe auf Wunsch meinem Sohn eine Honda NSR 125 R Bj. 2001, CDI 639 und TV 124, Originalzustand, gekauft. Beim Kauf war bekannt, dass sie nicht rund läuft und eingestellt werden muss. Der Verkäufer meinte, dass sie vom Hondahändler im Jahre 2007 wieder auf 125 km/h entdrosselt wurde. Seitdem wurde sie nicht mehr gefahren. Die Honda wurde bei Neuzulassung mittels Gasschieberanschlag im Vergaser und zusäztlicher Drossel im Krümmer auf 80 km/h gedrosselt. Anscheinend läuft sie seit der Endrosselung nicht mehr rund. Jetzt habe ich mich im Forum mal etwas schlau gemacht, vieles in HOW-Do erfahren, aber leider nicht die passende Antwort gefunden. Ich hoffe jemand kann mir einen Tip geben.


    Mit auf 125 km/h entdrosselt meinst du vermutlich was wir hier "halboffen" nennen, also 15PS.

    Torsten37 schrieb:


    Jetzt zum Problem. Wenn ich die Zündung anschalte, fängt die Auslassteuerung an zu "zucken", es ist ein komisch Geräusch zu hören, dass sich alle 5 sec. wiederholt. An dem Oberen Teil, wo die zwei Züge reingehen, sieht man wie sich einer der Züge alle 5 sec. leicht bewegt und ein Geräusch erzeugt. Ich gehe davon aus, dass dies nicht normal ist. Kann es sein, dass die Steuerung TV124 was damit zu tun hat?


    Zum Verständnis der Auslasssteuerung erkläre ich mal was die machen will.
    Bei Zündung ein sollen die Klappen sich komplett schließen. Dient zur Generierung von mehr Gegendruck zum Anlassen.
    Im Stellmotor ist ein Poti der dem Steuergerät (TV124) die aktuelle Position mitteilt.
    Kann die Position nicht erreicht werden weil die Klappen mechanisch blockiert sind fährt das Steuergerät nicht mehr weiter, probiert es aber zyklisch nochmal.

    Ich würde mal die Auslassklappen überprüfen. Sind die zu stark zugesetzt kann die eigentliche Position nicht mehr erreicht werden. Auch ob die Züge vertauscht wurden sollte überprüft werden. Hatte schon Honda Händler die das gemacht haben und felsenfest behauptet haben die AS funktioniert so wie sie soll.
    Erst wenn das überprüft ist kannst du versuchen die Klappen einzustellen. Dafür gibt es HowTos


    Torsten37 schrieb:


    Ich habe noch zusätzlich den Vergaser demontiert. Er war nach der langen Standzeit erstaunlich sauber. Nur die Bedüsung stimmt mich fraglich. Ich habe im Forum gelesen, dass die normale Bedüsung 132 Haupt, 48 Neben und 32 Leerlaufdüse ist, und eigenlich nicht groß verändert werden muss.Also bei mir waren 115 Haupt, 55 Neben und 38 Leerlauf drin. Wieso weshalb und warum keine Ahnung. Ich habe den Vorbesitzer angerufen. Der hat keine Ahnung und meint das könnte der Hondahändler bei der Endrosselung gewesen sein. In diesem Sinne ein Hallo an Alle NSR-ler im Forum. Gruß Torsten


    Vermutlich wurde die Bedüsung, wie du schon vermutest, beim Drosseln geändert.
    Auf original ändern und gut ist.
    Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber kein Recht darauf, dass andere sie teilen!

    † Philip a.k.a. Eussi - 14.06.2010 †
    † Ralf a.k.a. Inbreak - 28.04.2010 †
  • Neu

    ~Cy~ schrieb:

    Ich würde mal die Auslassklappen überprüfen. Sind die zu stark zugesetzt kann die eigentliche Position nicht mehr erreicht werden. Auch ob die Züge vertauscht wurden sollte überprüft werden. Hatte schon Honda Händler die das gemacht haben und felsenfest behauptet haben die AS funktioniert so wie sie soll.
    Erst wenn das überprüft ist kannst du versuchen die Klappen einzustellen. Dafür gibt es HowTos
    Hi,
    ersteinmal Danke für die bisherigen Antworten.

    Das mit den Auslassklappen klingt logisch. Ich werden morgen mal die Züge und die TV124 prüfen. Ob ich mich an die Klappen traue weiß ich noch nicht. Ich habe schon viel gelesen, von Motor raus oder Kühler zur Seite und Zylinderkopf ziehen. Auch die Welle der Klappen soll beim Rausmachen und Reinmachen nicht so einfach sein.
    Wenn ich das richtig gelesen habe, ist eine Reinigung der Klappen nur durch den Aufwand machbar. Oder gibt es auch eine einfacherer Möglichkeit?

    Die Bedüsung habe ich mir bestellt.

    Grüße
    Torsten
    :)
  • Neu

    Nein, die Auslassklappen gründlich zu reinigen ist nur im ausgebautem Zustand gewährleistet.
    Ich mache es einmal im Jahr, im Winter wenn ich sowieso nicht NSR fahren kann. Geht dann zusammen mit dem Auspuff ausbrennen.
    Dann startest du mit ner super spritzigen Maschine in die nächste Saison.

    P.s. Das erste mal Klappen ausbauen ist nervenaufreibend. Aber da macht die Übung den Meister :D
    P.s.2. Diese eine Dichtung von der Welle musst du dann auch nachbestellen. Nicht das du alles fertigmachst und es dann daran scheitert.
    Geboren um jede 4 Takt 125er, wortwörtlich zu zersägen :D .
  • Neu

    kingdavid13 schrieb:

    Nein, die Auslassklappen gründlich zu reinigen ist nur im ausgebautem Zustand gewährleistet.
    Ich mache es einmal im Jahr, im Winter wenn ich sowieso nicht NSR fahren kann. Geht dann zusammen mit dem Auspuff ausbrennen.
    Dann startest du mit ner super spritzigen Maschine in die nächste Saison.
    Ok vielen Dank, das habe ich mir schon fast gedacht. Mal sehen ob ich es selbst mache oder es meinem Händler des Vertrauens gebe. Benötige ich noch weitere Dichtungen, Splint o. ä. evtl. auch für den Zylinderkopf ?

    Am liebsten würde ich das mit jemanden machen, der es schon ein paar Mal gemacht hat. :D
  • Neu

    Torsten37 schrieb:

    Benötige ich noch weitere Dichtungen, Splint o. ä. evtl. auch für den Zylinderkopf ?
    Also die Welle bricht gerne mal ab beim ungeschicktem hantieren.
    die Schraubmutter dort ist ein Linksgewinde. Des steht nochmal dadrüber, aber bei mir hatte sich die Unterlegscheibe direkt dadrauf platziert.
    Fehler die man nie ausschließen kann :D .

    Sonst weißt ja bescheid.
    Auslassteuerung Aus- und Einbau

    Viel Erfolg ^^ .
    Geboren um jede 4 Takt 125er, wortwörtlich zu zersägen :D .
  • Neu

    Hallo zusammen,

    Ich habe mich die letzten Tage mal auf die Fehlersuche gemacht. Zuvor habe ich mir noch eine Unfall NSR als Ersatzteilelager gekauft :)

    Ergebnis Auslasssteuerung:
    Ich habe die Züge am Stellmotor ausgehängt und die Zündung eingeschaltet. Der Stellmotor hat sich ständig bewegt. Bei der Ersatzmaschine war das nicht so!

    Deshalb gehe ich davon aus, dass entweder der Stellmotor oder die TV 124 ein Schuss hat. Weiter habe ich festgestellt, dass die Züge vertauscht waren.

    Also Stellmotor und TV 124 aus der Unfall NSR raus und getauscht. Funktioniert!!!!

    Dann gleich noch den Gianelli Komplett getauscht inkl. Vergaser (Hauptdüse 140er).

    Testfahrt: bei 10000 Umdrehungen 120 km/h. zwischen 7000-8000 Umdrehungen ein Loch (trotz Knipstrick Ci639). Berg hoch mit 75 kg im 2. Gang träge. Also im unteren Drehzahlenbereich zu schwach wenns den Berg hoch geht.

    Ich werde micht jetzt mal an die Übersetzung machen, da es mit dem Auspuff laut Vorbesitzer 18 KW hat. Da kommt mir das mit 120 Km/h V-Max etwas wenig vor.

    Ach ja, bei 8000 Umdrehungen geht aber die Post ab :thumbsup: .

    Ich wollte euch mal eine Rückmeldung geben und hoffe, dass ich noch weitere Tips von Euch erhalte.

    Vielen Dank und Grüsse

    Torsten