Herzlich Willkommen im NSR-Forum!
Liebe Gäste, bitte habt Verständnis dafür, dass wir einen Großteil der Inhalte für nicht registrierte User ausblenden.
Das meiste Wissen stammt von Usern, die sich schon sehr lange mit der Thematik NSR beschäftigen und dieses Wissen möchten wir nicht öffentlich zur Verfügung stellen.

Für die alten Hasen unter euch:
Ihr werdet hier einige bekannte Gesichter und Maschinen antreffen.
Damit das leichter fällt, bitten wir euch, eure alten Forennamen wiederzuverwenden!

Der Registrierungsvorgang dauert wenige Minuten und sobald er abgeschlossen ist, seid ihr für alle Bereiche freigeschaltet und ein Teil der Community.

Das NSR-Team

Restauration Honda VFR 400 R / NC30

±0
  • Restauration Honda VFR 400 R / NC30

    Der Winter naht und das nächste Projekt steht schon in den Startlöchern !

    Aufgrund der hohen Nachfrage, stelle ich nun wieder einmal eine völlständige Restaurierung für Euch hier rein ;)

    NEIN, Diesmal ist es keine NSR250! Man mag es kaum glauben, aber es ist so :D
    Stattdessen handelt es sich beim nächsten (na gut, eigentlich ist es das mittlerweile 6. seit der letzen MC21 Restauration) Projekt um eine der wildesten und brutalsten 400er Maschinen, die es auf die Straße geschafft hatte, weil die Honda zur Homolgation bauen musste. Es ist die kleine Schwester der Legendären RC30, die ebenso Ruhmreiche NC30!
    Das Rezept: Man nehme eine Honda RC30, wäscht sie etwas zu heiß und tadaaaa.... man erhält eine NC30. Eine Honda VFR 400 R. Ein Sahnestück Japanischer Technik.

    Ein Bike, das leider in den letzten Jahren etwas untergegangen ist. Aber die Daten sprechen Bände.
    Es ist ein Bike, mit sehr geringer Höhe, einem Gewicht von nur knapp 160KG und dem Motor, dessen technikversierten Menschen, einfach nur das funkeln in die Augen zaubert. V4 mit NUR 400ccm!!!!! Zahnradgetriebene Nockenwellen mit verspannten Zahnrädern für einen absolut Spielfreien lauf. Kolbenringe mit nur 0,5mm Breite, Drehzahlfest bei dauerhaft 16,500U/min, 16 Ventile, angetrieben über 4 Nockenwellen über Schlepphebel, Zündkerzen mit 8mm Durchmesser und einer Power, die echt abnormal ist.
    Damaliger Preis: (1990) 20.000DM

    Schon einige Zeit fahre ich so eine Maschine und ich muss sagen, es glaubt mir echt kein Schwein, dass das unter dem schnittigen ABS-Kleid, eine 400er steckt. Und schon gar nicht eine V4 400er. Vielen wissen nichtmal, dass es eine 400er V4 überhaupt gibt.
    Viele Teile Stammen aus der RC30, einige sind wohl extra für die NC30 geschrumpft worden.

    Ja, ich bin wohl ein Liebhaber solcher Fahrzeuge. Sei es CBR 250 RR vom Typ MC22, die 250er NSR´s oder die kleine VFR. Alles feinstes Zeug. Und daher fällt es mir sehr schwer, solche Fahrzeuge einfach aufzugeben.

    Und so passierte es eines Tages, dass im Internet eine NC30 mit Motorschaden auftauchte. Motorschaden ?!( Das Motorrad hat eigentlich alles, aber niemals einen Motorschaden.)
    Leider war ich in dieser Zeit im Urlaub und ließ eine Woche verstreichen. Kurz danach war das Angebot auch wieder verschwunden. "Gut" dachte ich mir, die wird ein Zuhause gefunden haben und wird wieder instandgesetzt.
    Denkste. Zwei Wochen später tauchten einige Teile der Maschine im Netz auf, und da konnte ich nicht anders und musste die "Überreste" direkt aufkaufen.

    1.jpg

    Bremsanlage fehlt, Tank auch, viele Kleinteile sind defekt oder vergammelt. Aber hey, ist ja nur der Motor im arsch... Von daher, alles halb so wild :ugly:

    Zuhause angekommen gabs die erste Bestandsaufnahme.
    Der Motor hat durch Ölmangel einen Pleuellagerschaden erlitten. Und das auf gleich 3 Zylindern. :/

    2.jpg

    3.jpg

    Das Sorgenkind:
    5.jpg

    Der Ventiltrieb
    7.jpg

    Späne in der Ölwanne. Das heißt nix gutes :S
    6.jpg

    Eine Kurbelwelle mit kaum Schwungmasse
    8.jpg

    Die Ursache:
    Ausgefressene Pleuelagerschalen. 6 von 8 sind völlig hinüber. Die Kurbelwelle selbert hat aber interessanter weise nix abbekommen.
    4.jpg



    Mal schauen wie schnell sich das richten lässt.
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raiser ()

  • Viel zu lange hats gedauert, aber das Auftreiben von Ersatzteilen (sofern es keine normalen Verschleißteile wie Bremsbeläge, Seilzüge etc sind) ist bei dem Motorrad echt der reinste Horror! :S
    Zudem kamen immer mehr Fehler ans Tageslicht:
    -Eine gerissene Kupplungsabdeckung
    -undichter unterer Kühler
    -Blank gescheuerter Kabelbaum im vorderen Bereich
    -Gerissener Heckrahmen
    -diverse Haltebolzen rund gedreht
    -zu kurze Schrauben an Relevanten stellen
    -und ein zerrissenes Getriebezahnrad

    Ersatzteile: Fehlanzeige.

    Immerhin konnte ich eine Kettenabdeckung auftreiben:
    DSC_3273.JPG


    Auch einen Bremssattel gabs in Japan. Allerdings richtig vergammelt:
    DSC_3445.JPG

    DSC_3278.JPG

    DSC_3497.JPG

    Aber aufbereitet gehts dann doch.
    DSC_3513.JPG

    Die Zylinder wurden neu geschliffen...:
    DSC_3396.JPG

    ...und die neuen Lagerschalen passen :saint: :
    DSC_3441.JPG

    Der untere Block:
    DSC_3443.JPG

    Der neue Tachonantrieb aus dem 3D-Drucker:
    DSC_3592.JPG

    Und wenn dann irgendwann mal ein neues Getriebe eintreffen sollte (gibts nämlich weltweit keins mehr) kann man daraus wieder ein Motor basteln :D ...am besten funktionsfähig
    DSC_3500.JPG
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //
  • So langsam trudeln doch noch Teile ein.....

    Ein Repsol Tank. Sehr guter Zustand sogar. Lediglich Benzinhahn und Entlüftung Fehlt. Tankdeckel gibts schon einen neuen von Honda mit neuem Schlosssatz.
    DSC_3517.JPG

    Mit dem Heckrahmen steht noch vieeel arbeit an. Wahrscheinlicher wird es einfach den einfach zu entsorgen und einen neuen zu kaufen.Extrem viele risse und schadhafte Gewinde.
    DSC_3521.JPG

    Ein Versuch war es aber dennoch Wert.
    DSC_3524.JPG

    Die Frontverkleidung brauchte eine schnittigere Lackierung und wurde kurz darauf geändert. Da war doch ein wenig zu viel Rot im Frontbereich.
    DSC_3059.JPG

    Der fertige Verkleidungssatz (außer Tank). Komplett aus GFK. Aufbereitet, nach/um-lackiert und hochglanzpoliert. An einem schicken neuen Kleid wird´s bei dem Motorrad ganz sicher nicht scheitern.
    DSC_3150.JPG

    Die Sitzbänke werden die nächsten Wochen neu besattelt. Ich bin mir aber noch nicht sicher obs nicht doch etwas mehr werden soll. Vorallem auf dem Soziusplatz. Ähnlich wie bei der NSR 125 SP (JD00) wo die Sitzbank passend in die Verkleidung übergeht. Auf den Sozius würden es Rote flanken ergeben und der Pilotplatz bekäme zwei blaue Teilstücke damit die Lackierung fortlaufend auf dem Sattel ist.

    Sinnvoll oder doch "tooo much" ?!
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //
  • Raiser schrieb:



    Die Sitzbänke werden die nächsten Wochen neu besattelt. Ich bin mir aber noch nicht sicher obs nicht doch etwas mehr werden soll. Vorallem auf dem Soziusplatz. Ähnlich wie bei der NSR 125 SP (JD00) wo die Sitzbank passend in die Verkleidung übergeht. Auf den Sozius würden es Rote flanken ergeben und der Pilotplatz bekäme zwei blaue Teilstücke damit die Lackierung fortlaufend auf dem Sattel ist.

    Sinnvoll oder doch "tooo much" ?!
    Nichts "tooo much".
    Drauf da !
    Schaue natürlich gerne dann mal zum Inspizieren vorbei :P :D
    Geboren um jede 4 Takt 125er, wortwörtlich zu zersägen :D .