Nsr stottert ab 7000 Umdrehungen

  • Guten Tag, wie bereits im Titel habe ich folgendes Problem...
    Die Honda wird ab 7000 Umdrehung stotterig bis ich in den nächsten Gang schalte. Danach im unteren Drehzahlbereich verhält sie sich wie immer und komplett normal. Ich kratze somit im 6 Gang an 100 km/h und das elend geht los.....Hatte vielleicht noch jemand so ein ähnliches Problem irgendwann mal und könnte mir weiterhelfen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Nico :)

  • Dreht sie gar nicht über 7k? <- dann ist höchstwahrscheinlich eine Blackbox (Drehzahldrossel) verbaut.


    Sollte keine Blackbox verbaut sein, reinige die AS mal und stell sie Laut HowTo ein. ;)

    Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, sodass wir jetzt in der lage sind, alles mit nichts zu bewerkstelligen.

    Edited once, last by EsonNSR ().

  • Es ist in allen Gängen....CDI ist die 639 mit Trick...
    Zu erwähnen wäre noch das dann ab 7000 Umdrehungen der Drehzahlmesser wie verrückt hin und her springt mal über 13000 dann 3000.........

  • hast du mal ne andere CDI probiert?

    Exakt das gleiche hätte ich jetzt auch getippt. Ich hätte da sogar ne vermutung. Es sind die alten Lötstellen in der CDI die so langsam hinüber sind. Durch das unterbrechen der Kontakte zählt der Drehzahlmesser mehrere Impule anstatt nur einem und zeigt deshalb schrott an.
    Tausch die CDI mal, und höchstwahrscheinlich geht dann alles wieder. Ansonsten gehts weiter zu Pickup und Kabelbaum

    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //

  • Also da es immer bei 7k passiert tippe ich mit Sicherheit auf ne Blackbox, was anderes kann da kaum noch sein, außer der Kolben hat sein Lebensende erreicht.
    Hast du die NSR neu? Hatte sie das Problem schon länger oder kahm es spontan?

  • [...]
    Zu erwähnen wäre noch das dann ab 7000 Umdrehungen der Drehzahlmesser wie verrückt hin und her springt mal über 13000 dann 3000.........


    Ich tippe auf die Zündspule. Wenn sich die Kabelschuhe unten an der Spule lösen machen NSRs genau das - sie werden von einem Moment auf den anderen total ruppig und der DZM spielt völlig verrückt.


    Linke Verkleidung ab, Zündkabel bis zur Spule verfolgen und dann die unteren beiden Stecker kontrollieren bzw. säubern und etwas zusamm drücken damit sie wieder fest sitzen. Bei der Gelegenheit auch gleich kontrollieren ob der Kerzenstecker noch vernünftig auf dem Zündkabel sitzt. Falls es das nicht ist sehe ich es wie Raiser.

  • Ich vote für die Zündspulenkabel. Alternativ die CDI.


    Bei diesem Verhalten des Drehzahlmessers kann man mechanische Ursachen ausschließen, es sei denn, sie wären zeitgleich mit Elektroproblemen aufgetreten, was erfahrungsgemäß in der Praxis nie so ist. Daher ein ganz klares Nein zu den Ursachen "AS einstellen, reinigen" und "Kolben hinüber"

  • Motor dreht nicht sauber hoch und Drehzahlmesser spinnt. Warum ? 15

    The result is only visible to the participants.

    Woran wird es im Endeffekt wohl liegen :D

    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //

    Edited once, last by Raiser ().

  • So da bin ich wieder!
    Heute Mittag in der Mittagspause die CDI gewechselt. Nach der Arbeit nach Hause gefahren, wieder dasselbe Ergebnis.....
    Ich aus Spaß gerade mal den Trick von @nsr-ossi gemacht, Kabel abgemacht und Kontaktspray drauf, fahre, siehe da, sie geht vorwärts wie sonst noch was :P
    Vielen lieben Dank für die ganzen Ratschläge und natürlich besonders an @nsr-ossi :thumbup:

  • Moin,
    So langsam bin ich durch mit meinen Ideen...
    Habe so ziemlich das selbe Problem, bis 5k alles top, danach ruckelt und stottert sie bis sie auf mal bei höhen Umdrehungen ankommt, ist ziemlich ohne System, einfach wie die NSR will... *facepalm*
    habe nun angefangen mit dem üblichen, Zündkerze gewechselt, Mitlerweile das 4te mal, Zündeinheit, Zündspule, Zündkerzenstecker wurden ebenfalls gewechselt, dennoch stottert sie weiter rum :thumbdown: Nächster Schritt, Kabelbaum: Stecker überprüft, alles in Ordnung, aber das Kabel wo die Drossel damals abgeklemmt war, hat einen Wackelkontakt. Deshalb habe ich nen anderen Kabelbaum genommen, ihn modifiziert, durchgemessen und eingebaut. Trotzdem ruckelt sie, wieder Stecker kontrolliert, stimmt alles.


    Nun gehts weiter, was für nen wiederstand hat die Lima?


    Hat jemand noch ne Idee was es sein kann?


    *edit* 29.10


    Lima ist ebenfalls durchgemessen, alles im Toleranzbereich. Zündung „komplett“ ausgeschlossen, weiter ging’s an die bedüsung sollte nicht so doll zu fett sein das sie so stottert. Dennoch herabgesetzt um es zu bestätigen.


    Auslassklappen hatte ich auch gereinigt.


    Heute mit neuer Batterie ne runde gedreht, immernoch das selbe, im stand habe ich festgestellt das der servo der Auslasssteuerung sich nicht wirklich rührt. Doch Probleme mit der Elektrik?


    Da der Drehzahlmesser rumspringt, wie bei dem bekannten Problem mit den verschmutzten Kontakten der Zündspule, stell ich mir die Frage ob es wirklich nur daran liegen wird?


    Ich werde den Servo tauschen und nochmals alles anderen durchmessen/überprüfen. Wenn jemand noch ne Idee hat immer raus damit, ich weiß langsam echt nicht mehr woher das rührt...