Herzlich Willkommen im NSR-Forum!
Liebe Gäste, bitte habt Verständnis dafür, dass wir einen Großteil der Inhalte für nicht registrierte User ausblenden.
Das meiste Wissen stammt von Usern, die sich schon sehr lange mit der Thematik NSR beschäftigen und dieses Wissen möchten wir nicht öffentlich zur Verfügung stellen.

Für die alten Hasen unter euch:
Ihr werdet hier einige bekannte Gesichter und Maschinen antreffen.
Damit das leichter fällt, bitten wir euch, eure alten Forennamen wiederzuverwenden!

Der Registrierungsvorgang dauert wenige Minuten und sobald er abgeschlossen ist, seid ihr für alle Bereiche freigeschaltet und ein Teil der Community.

Das NSR-Team

Nicht auf alles bei Entdrosselung geachtet...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

±0
  • 1.: 1Zylinder BigBang? 8| wie soll das bitte funktionieren...

    2.: Das der Malossi nicht mal die Versandkosten wert ist müsstest du ja mittlerweile mitbekommen haben?

    3.: Deshalb wechselt man wenn man den Motor schon mal auseinander reist direkt Simmeringe UND Lager... Und zwar alle, denn wenn das erste Teil anfängt kommt der Rest auch bald. Nur den Simmering zu machen ist eh Pfusch also sei froh über deinen neuen Motor (bzw. dein Sohn) :D
  • 1. durch den größeren Hubraum- BIGBang ;) ( ich merk schon, dass du gut aufpasst)
    2. hatte bisher rausgelesen, dass der Motor den größeren Hubraum nicht so gut abkann, und von den BigBoreKits der Malossi der am besten verarbeitete sein soll. Und dass bisher den niemand so richtig abgestimmt bekommen hat. Die Athena sollen richtig schlecht sein, von der Passgenauigkeit und Dichtigkeit.
    3. wenn der Simmering bei der RD undicht ist wechselt man nicht automatisch die Lager mit, allerdings wechselt man die Simmerringe wenn du das Lager wechselst ;)

    um nochmal das Thema BigBoreKits aufzugreifen, es gibt für die RD´s, bzw kommt das aus dem Banshee-Bereich (350´er Zweitakt-Quad von Yamaha), recht große Kits mit 521 ccm, das kann man noch vergrößern indem man eine andere Kurbelwelle mit mehr Hub verbaut, ich glaube das geht bis an 600 ccm ran, wir reden dann von Leistungen weit über 100PS, und das auf einem Motorblock der Technologiestand vom ende der 70´er Jahre hat

    deshalb kann ich mir nicht vorstellen das man den 181ccm Kit nicht Standfest bekommt, wenn man das anständig macht, also richtigen Vergaser, angepasste Auspuffanlage

    die andere Sache ist natürlich auch dass das nicht TÜV-konform ist, obwohl unsere offene Leistung eingetragen hat

    Video von einer RD350 mit 497 ccm und 98ps
    RD - was sonst ?!
  • Das Thema 180cc für die NSR gab es doch schon soo oft, immer das gleiche - das Ding ist Kernschrott.

    Es gibt ja zig Motorräder und Mopeds bei denen die BigBore Kits echt was taugen, dir NSR gehört definitiv nicht dazu.

    Im Anhang noch ein Bild eines 190cc Satzes für die NSR :ugly: (hat jetzt nichts mit malossi zu tun wollte das Bild aber mal loswerden).
    Dateien
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • wenn auf 100PS und über 480ccm willste brauchst an der Banshee aber auch nicht mehr anfangen ohne am Motor ALLES neu zu machen... Jeinseits der 100PS wird's dann sogar langsam sinnvoll ein anderes Motorgehäuse zu verwenden

    Bei der NSR ist ähnlich wie bei der RD der Block grundsätzlich weniger das Problem. Sondern es sind die Zylinder die alle nix taugen. Die Leistung vom Malossi bekommst du auch mit 125ccm hin und es wird vorrausichtlich sogar länger halten...

    Und ja ich lese genau. Mit BigBang hat auch ein größerer Zylinder nix zu tun. Das nennt sich Rollertuning für Kinder die mit wenig Ahnung auf möglichst dicke Hose aufm Schulhof machen wollen.
  • Michael K. schrieb:

    So, neue Lage, habe am Samstag einen guten gebrauchten Motor gekauft und das Projekt Zylinderinstandsetzung auf den Winter verschoben.
    al kucken,wie ich Lust und Laune habe, vielleicht wird der zweite Motor dann doch ein BigBangMotor mit 181ccm.
    Naja, als ich dann das Geschäft mit dem NSR-Motor abgeschlossen hatte, habe ich mich an die RD 350 von meinem anderen Sohn gemacht. Der hatte das Problem, dass ihm das Getriebeöl über die Getriebeentlüftung aufs Hinterrad geklatscht ist, was sich durchaus als gefährlich einstufen läßt ;) .
    Ok, Kurbelwellensimmeringe hatte ich schon bestellt gehabt und lagen bereit, also Motor der RD raus und zerlegen, die gute Nachricht - der Simmerring ist undicht, schlechte Nachricht - das primärseitige Kurbelwellenlager hat es teilweise zerlegt, was dann zur Undichtigkeit führte.
    Zum Glück hatte ein Bekannter in der Nähe noch einen Motor liegen, also gleich hingefahren und abgeholt.
    FAZIT:
    der Samstag war ein teurer Tag , ein NSR 125 Motor und ein RD 350 Motor gekauft

    IMG_6070a.jpgIMG_6071a.jpg
    muss ich die RC-Steuerung und die Klappen vor dem wegschicken demontieren? Und wie bekomm ich das dann wieder Montiert Bzw. So eingestellt wie vorher gibt's da nen Thread dazu?
  • Hallo, erst musst der Motor wie im ersten Bild eingestellt werden, dann auf der RC Valve erst vie im Bild die Markierung einstellen, spaeter rotieren bis zum endgultiger Posizion. Richtig?
    Dateien
  • RaidenAlien schrieb:

    Hallo, erst musst der Motor wie im ersten Bild eingestellt werden, dann auf der RC Valve erst vie im Bild die Markierung einstellen, spaeter rotieren bis zum endgultiger Posizion. Richtig?
    Ich denke mal auch. Ich will aber nicht meine Steuerung demontieren und bekomm sie dann hinterher nicht mehr eingestellt :) Aber normalerweise müsste das doch so funktionieren ? ^^

    RaidenAlien schrieb:

    Hallo, erst musst der Motor wie im ersten Bild eingestellt werden, dann auf der RC Valve erst vie im Bild die Markierung einstellen, spaeter rotieren bis zum endgultiger Posizion. Richtig?
    und an denZügen muss ich ja nichts verstellen die lasse ich einfach so
  • Also, Du sollst erst die Krohne raus nehmen, dann musst einfach der Stab ziehen, es ist bestimmt schmutzig, so erst mit WD40 alles richtig ölen, dann ziehen. Die Zwei RC-Klappen bleiben im Cylinder und mussen von ausport rausgenommen werden.
    Dateien
  • RaidenAlien schrieb:

    Also, Du sollst erst die Krohne raus nehmen, dann musst einfach der Stab ziehen, es ist bestimmt schmutzig, so erst mit WD40 alles richtig ölen, dann ziehen. Die Zwei RC-Klappen bleiben im Cylinder und mussen von ausport rausgenommen werden.
    Ja wahrscheinlich muss ich des mal richtig einölen weil ich hab schon versucht es abzuziehen aber geht nicht :huh:
  • Normalerweise sitzt bei der NSR unter dem Simmerring noch ein Sprengring. Viele lassen den beim erneuten Einbau weg, weil man dann die Achse sehr leicht rausziehen kann. Kann man auch mit eingebautem Sprengring machen, der verbiegt dann.

    Zum Thema Athena, Polini, Malossi bei der NSR: Ich habe auch immer gedacht, daß bei einem Hersteller wie Polini, Malossi (Athena ausgenommen ) Qualität und Verarbeitung gut sein müssten. Spätestens nach dem Motorumbau im alten Forum auf den Malossi Zylisatz und anschließendem Prüfstandlauf war das Thema für mich aber gestorben. Der Motor drückte 30 PS, genauso viel, wie mein Motor mit original Zylinder und geändertem Kopf. Lediglich das Drehmoment war höher. Ich meine, die anderen Komponenten hatte er auch angepasst, d.h. zb. Passende Vergasergröße. Das Ganze wird aber auch deutlich, wenn man sich mal die Steuerzeiten dieser Zylinder ansieht.
    mfg, BBBB

    ...Im Dienste der noch lebenden NSRs *stolz salutier*
  • ja, das Thema Zubehörzylinder ist zu den Akten gelegt, habe mit meinem Kumpel geredet der auch unsere RD-Motoren macht und bin mit ihm so verblieben dass wir im Winter mal einen Originalzylinder-Motor aufbauen und dann mit der Ignitech, die Zündung und die Auslaßsteuerung anpassen. Er hat das schon mal gemacht und allein die individuelle Anpassung der Auslaßsteuerung und andere Zündkurve hat knapp 4 kw oben raus gebracht, vorher/ nachher auf dem Prüfstand.
    RD - was sonst ?!
  • Michael K. schrieb:

    Er hat das schon mal gemacht und allein die individuelle Anpassung der Auslaßsteuerung und andere Zündkurve hat knapp 4 kw oben raus gebracht, vorher/ nachher auf dem Prüfstand.
    Bei welchem Motor? 4kw/5,5PS sind wahrlich nicht wenig und das sehe ich bei der NSR beim besten Willen nicht nur durch Anpassungen an Zündung und AS (wenn man mal von TV78 ausgeht). Soo mies sind die wahrlich nicht, die Haptbaustellen sind hier definitiv andere... :whistling:

    Tu uns bitte nen gefallen und lass die RD mal RD sein, die NSR ist ein völlig anderes Mopped das abgesehen vom Grundprinzip des 2Takt-Motors nicht wirklich viel mit der alten Yamase gemein hat.
  • nein, ich rede von der NSR, selbst die TV78 soll bei weitem nicht das Optimum sein, und wie gesagt er hat nur die ignitech eingebaut und Feinabstimmung auf dem Prüfstand gemacht und die NSR wird auf der Kartbahn eingesetzt. Hat jetzt nix mit der RD zu tun. Mein Kumpel hat mich auch angemeckert warum ich nicht gleich mit dem NSR-Problem zu ihm gekommen bin ;)
    RD - was sonst ?!
  • Die Auslassteuerung ist auf oder zu. Spitzenleistung liegt bei hoher Drehzahl an und wird irgendwo im Bereich zwischen 10500 und 11000 oder so liegen. Da ist die Auslassteuerung auf. Was bei der TV78, richtig eingestellt, bedeutet: 95% geöffnet oder mehr. Mehr gibts da nicht durch Feinabstimmung zu holen. In der Spitzenleistung gibts da nur was zu holen (hinsichtlich Auslassteuerung) durch Zylinderbearbeitung im Auslassbereich. Über den Drehzahlbereich verteilt könnte man den Leistungsverlauf glätten, indem die Auslassteuerung stückweise und stufenlos öffnet. Das ließe sich aber nie als 5PS mehr herauslesen, weil es über den Bereich verteilt wäre und an der Spitzenleistung nichts tun würde. Schrauber kochen auch alle nur mit Wasser, Wunder gibts da nicht.
    mfg, BBBB

    ...Im Dienste der noch lebenden NSRs *stolz salutier*