Herzlich Willkommen im NSR-Forum!
Liebe Gäste, bitte habt Verständnis dafür, dass wir einen Großteil der Inhalte für nicht registrierte User ausblenden.
Das meiste Wissen stammt von Usern, die sich schon sehr lange mit der Thematik NSR beschäftigen und dieses Wissen möchten wir nicht öffentlich zur Verfügung stellen.

Für die alten Hasen unter euch:
Ihr werdet hier einige bekannte Gesichter und Maschinen antreffen.
Damit das leichter fällt, bitten wir euch, eure alten Forennamen wiederzuverwenden!

Der Registrierungsvorgang dauert wenige Minuten und sobald er abgeschlossen ist, seid ihr für alle Bereiche freigeschaltet und ein Teil der Community.

Das NSR-Team

Auferstehung meiner NSR - Frühlingsprojekt 2017

±0
  • Auferstehung meiner NSR - Frühlingsprojekt 2017

    Hallo zusammen,

    hier wollte ich mal eine kleine Dokumentation der Schritte durchführen, welche eine NSR benötigt wenn sie in einer recht feuchten Garage 6 Jahre lang stand.
    Außerdem benötige ich noch einige Ratschläge was Teilebezug angeht, weil ich doch schon etwas länger aus dem NSR Business raus bin.

    Zum Leben erwecken
    Am Freitag war es dann soweit, die Zweitbatterie aus meinem Bulli ausgebaut und per Bananenkabel (Standardausrüstung in meiner Bulliwerkzeugkiste) professionell überbrückt :D
    By the way kann mir jemant beantworten was der Anlasser für einen Spitzenstrom zieht?

    Die ersten Startversuche schlugen leider fehl, also die Routine von früher ausgepackt:
    1. Kerze raus: War nass -> Sprit kam also an
    2. Gegen Masse halten -> funkt, hat aber nicht immer unbedingt was zu heißen, wie ich mich aus früherer Erfahrung erinnern konnte
    3. Ersatzkerze rein -> nicht viel besser
    --> Ich konnte mir dann nur vorstellen, dass Sie entweder richtig hart absäuft oder aus dem Vergaser Müll kommt... Also Vergaser ausbauen und siehe da, die Leerlaufschraube war etwas rausgedreht, was die Erklärung fürs absaufen sein könnte.
    Da der Vergaser jetzt aber schonmal ausgebaut war, entschloss ich mich ihn zu zerlegen und zu reinigen, was nach 6 Jahren Standzeit sicherlich keine falsche Entscheidung ist.

    Für das Zerlegen des Vergasers hab ich mir dann extra noch einen kleines Ultraschallbad besorgt.
    Nach dem ich alle Einzelteile des Vergasers in Bref Power eingelegt (Natürlich lediglich metallische Teile, bei Kunststoffen sollte man das lassen) im Ultraschallbad hatte sahen die Einzelteile aus wie neu(s. Foto).
    Vergaser in Einzelteilen.JPG
    Währendessen fiel mir auch auf, dass mein Choke Zug alles andere als in einem guten Zustand ist und habe diesen ebenfalls mal wieder gangbar gemacht.
    Allerdings ist er generell nicht mehr im besten Zustand :(

    Vergaser wieder eingebaut (s.Foto :) ) und provisorisch zusammengesetzt und Zack zwei Starterumdrehung und die Süße hat wieder munter drauf los gebrabelt :)
    Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind, als wieder das Zweitaktgeblabber in meinen Ohren aufgetaucht ist! :D
    wie schön er strahlt.JPG
    Wenn das Mädel jetzt wieder ihre eigene Batterie hat wird sie auch mal etwas länger laufen gelassen und das Kerzenbild überprüft.

    Nun die folgenden To Dos und damit auch die eine oder andere Frage an euch?


    1.) Gabelsimmerringe

    Die müssen dringend gemacht werden, die eine Seite ist richtig schön zugesifft. (s.Foto)
    Gabelsimmerring.JPG

    Wie ich in dem How To von BananaBob gelesen habe gibts die zwei Arten:
    35x47x7,5/10 bis 95
    35x48x11 ab 96
    Da meine Mum aktuell zu hause noch die Papiere sucht (wohne mittlerweile nicht mehr bei mami :D ) weiß ich gar nicht genau welches BJ meine zweite hat.
    a) Gibt es eine Möglichkeit das auch vorher herauszufinden?
    b) Wo bestellt man am besten die Simmerringe/Gabelöl? Könnt ihr einen Shop empfehlen oder in der Bucht?

    2,) Gianelli Anlage/Vergaserbedüsung

    Es soll eine Gianelli Anlage angebracht werden, die ich mal günstig via Kleinanzeigen geschossen habe.
    Verbaut ist immernoch eine TV78 und die normale CDI 639.
    a)Trotzdem sollte man die Bedüsung auf folgende Werte anpassen richtig?
    Hauptdüse: 138
    Nebendüse: 65
    Leerlaufdüse: 40

    b)Könnt ihr mir ebenfalls empfehlenswerte Seiten nennen?


    3.) Bremssattelfarbe:

    Welche Farbe habt ihr so benutzt für eure Bremssättel?

    4.) Verkleidungsschrauben

    Leider sind mir meine Verkleidungsschrauben verloren gegangen ;(

    Gibt es irgwo Sets? Oder kann mir ansonsten jemand die Schraubengrößen sagen? Ich meine es waren M6 aber keine Ahnung mehr wie lang und wie groß der Kopf ?(


    5.) Ritzelverkleidung - Schraube abgerissen (s.Foto)

    Die untere Schraube der Ritzelverkleidung ist abgerissen und muss wohl demnächst mal aufgebohrt und neu geschnitten werden :S

    Ritzelverkleidung Schraube abgerissen.JPG
    Ich meine mich zu erinnern, dass die nicht gleich lang wie die Obere ist oder?

    Falls dies der Fall ist, kann mir jemand die Maße sagen bzw. einen Tipp geben woher ich Ersatz bekomme?


    Ich hoffe ich habe das hier in die Richtige Ecke gepostet und freue mich auch über Anregungen und Kommentare.

    Und schonmal dankeschön für eure Tipps :)


    Gute Nacht und süße Träume aus dem Schwabenland

    nsr_haizer
    :thumbsup: -- Wiederauferstehung meiner NSR <-> Projekt Frühling 2017 -- :thumbsup:
  • Ich nehm mich mal um die Beantwortung deiner fragen an ^^ sind ja gleich einige xD

    1. Du brauchst die Gabelringe für die ab 96. Da wird zwischen JC20 und JC22 unterschieden. Kauf die Teile in der Bucht. Den Shop von Darule (125er-shop) gibts leider nicht mehr...

    2. Ob die Düsen passen, kann dir wohl keiner sagen. Das ist immer von Nsr zu Nsr unterschiedlich. Leerlaufdüse und Nebendüse sind n guter Richtwert. Bei der Hauptdüse bestellste am besten 135, 138, 140 und 142 und stimmst die
    halbwegs ab. Stein-Dinse (klick mich) ist nich schlecht. Aber das wichtigste, du kannst dir sicher sein dases Dellorto Düsen sind und keine Nachbau.

    3. Hab damals irgend nen Dupli-Color Sprühlack verwendet, würd ich nicht mehr, da er sich als nicht bremsflüssigkeitsresistent herausgestellt hat. Ganz gut soll der von Foliatec 2komponenten zum Pinseln sein.

    4. Ganze Sätze kriegste in der Bucht, musst nur Verkleidungsschrauben und die Schraubengröße eingeben. Problem bei den Dingern ist, dass die die Verkleidung direkt festschrauben, das Gewinde geht quasi bis zum Schraubenkopf (ist ja bei den Originalen nicht der Fall). Dadurch kanns leichter zu Rissen in der Verkleidung kommen.
    Ich glaub dases M6 waren (probiers vorher mir irgend einer M6 aus ob die passt). Gewindelänge würd ich jetzt auf 12mm schätzen.

    5. Fallsde beispielsweise die Maße irgendwelcher Schrauben oder ähnliches wissen willst, eignet sich die Seite bike-parts-honda recht gut. Da kannst genau dein Modell auswählen und dann die Explosionszeichnungen durchkucken. Bestellen würd ich da nix, da die Firma irgendwo im Ausland sitzt und man teilweise ewig wartet. Wenn du das Teil original haben willst, schreib dir die Teilenummer auf und bestells bei einem Honda-Händler in deiner Nähe. Vom Preis her ist das auch günstiger als über die Internetseite.
    Ich seh da jetzt raus, dass die beiden Schrauben gleich lang sind.
    Achtung!

    Bereits ein einziger Buchstabendreher kann die komplette Signatur urinieren!
  • Hallo mal wieder zusammen,

    ja es gibt ein paar Neuigkeiten, nur leider kam ich natürlich nicht so weit, wie ich gerne gekommen wäre (Mein T4, Arbeiten mit diversen Dienstreisen und meine Freundin haben leider zu viel Zeit in diesem Sommer geschluckt :D ). Aber ich gebe natürlich nicht auf.


    Was ist bisher passiert?

    nsr_haizer schrieb:

    Hallo zusammen,

    ........
    Vergaser wieder eingebaut (s.Foto :) ) und provisorisch zusammengesetzt und Zack zwei Starterumdrehung und die Süße hat wieder munter drauf los gebrabelt :)
    Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind, als wieder das Zweitaktgeblabber in meinen Ohren aufgetaucht ist! :D
    wie schön er strahlt.JPG
    Wenn das Mädel jetzt wieder ihre eigene Batterie hat wird sie auch mal etwas länger laufen gelassen und das Kerzenbild überprüft.

    ..........
    Die Feldwege wurden voll ausgenutzt und das Mädel mal wieder ordentlich bewegt. EIn bisschen Feinjustage am Vergaser und iehe da, Motor schnurt wie ein Kätzchen und Kerzenbild rehbraun.

    Folgende Punkte der oben erstellten To Do Liste sind bereits erledigt.

    nsr_haizer schrieb:



    Nun die folgenden To Dos und damit auch die eine oder andere Frage an euch?


    1.) Gabelsimmerringe

    ............................--> Erledigt, mit einem Kunststoffrohr aus dem Baumarkt ließen die Simmerringe sich super eintreiben :)

    2,) Gianelli Anlage/Vergaserbedüsung

    .................................. --> Aktuell noch normale Anlage und Bedüsung :(


    3.) Bremssattelfarbe:

    .................................. --> aktuell noch unschlüssig wie die Farbgebung generell werden soll



    4.) Verkleidungsschrauben

    ................................... --> besorgt :)


    5.) Ritzelverkleidung - Schraube abgerissen (s.Foto)

    Die untere Schraube der Ritzelverkleidung ist abgerissen und muss wohl demnächst mal aufgebohrt und neu geschnitten werden :S

    .......................................... --> aufgebohrt und neues Gewinde geschnitten, Schraube fehlt noch :D


    Sie ist soweit zusammengebaut und technisch i.O. dass es für den TÜV reicht, nur leider hatte ich noch keine Zeit dafür ;(

    Da ich aufgrund eines Stellenwechsels bald nochmal umziehen muss, wird die gute wohl erst mit einem Jahr verzug fertig. By the way, jemand aus der Gegend zwischen Tuttlingen und Konstanz hier im Forum unterwegs? :D

    Ich hoffe im Januar/Februar noch
    ein wenig Arbeit in die Optik und die Gianelli Anlage ( :love: ) stecken zu können.

    So far mal ein Status Update.

    Grüße aus dem Schwabenländle
    nsr_haizer
    :thumbsup: -- Wiederauferstehung meiner NSR <-> Projekt Frühling 2017 -- :thumbsup: