Herzlich Willkommen im NSR-Forum!
Liebe Gäste, bitte habt Verständnis dafür, dass wir einen Großteil der Inhalte für nicht registrierte User ausblenden.
Das meiste Wissen stammt von Usern, die sich schon sehr lange mit der Thematik NSR beschäftigen und dieses Wissen möchten wir nicht öffentlich zur Verfügung stellen.

Für die alten Hasen unter euch:
Ihr werdet hier einige bekannte Gesichter und Maschinen antreffen.
Damit das leichter fällt, bitten wir euch, eure alten Forennamen wiederzuverwenden!

Der Registrierungsvorgang dauert wenige Minuten und sobald er abgeschlossen ist, seid ihr für alle Bereiche freigeschaltet und ein Teil der Community.

Das NSR-Team

MC21 Zylinderumbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

±0
  • EsonNSR schrieb:

    Hast du mir da gerade einen Link von beiden da, wo sie möglichst Billig sind (Agrolager oder so..) bin mir ein wenig unsicher ob ich da C3 oder C4 nehmen muss (hat ja irgendwas mit dem Kohlenstoffgehalt zu tun).
    Schau bei Agrolager nach, die haben die. Das C3 oder C4 hat nichts mit dem Kohlenstoffgehalt zu tun, es ist das Lagerspiel von Werk aus -> Lagerluft.

    Die Diskussion der Lagerluft hatte ich vor längerer Zeit auch mal angezettelt. Letztendlich kamen wir aber zu dem Entschluss, wie Honda original auch, "C3" zu nehmen.
    Die Lagerluft (C0, C1,......C4) wird benötigt, weil die Welle, der Kurbelwelle Übermaß und der Lagersitz um Gehäuse Untermaß also Presspassung hat. Zudem kommt die Wärmeausdehnung dazu.
    Da die Lagerpassungen bei Honda aber nicht so extrem sind und auch die Wärmeausdehnung im Block selber geringer ist, als die der Aprilia RS, ist C3 völlig ausreichend. C4 kann zu schnellerem Verschleiß führen, weil die Kurbelwelle dann, übertrieben gesagt, flattern kann.
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raiser ()

  • NSR84 schrieb:

    ich hab bei meiner ja das Problem das sie zwischen ner gewissen Drezahl das Vibrieren angängt, könnte das evtl. damit zutun haben?
    Genau sowas kann dadurch passieren. Anfangs weniger weil sich das Material noch setzt, aber später mit etwas Laufleistung.
    Das "C" bei Lagern bezieht sich auf die Lagerluft bei der Herstellung. Sowohl AXIAL als auch RADIAL. Anfangs leiert das Lager ohnehin noch etwas aus, später hat es dann aber seine endgültige Form erreicht.

    zur Info:
    C1 =Lagerluft kleiner als C2
    C2 =Lagerluft kleiner als Normal
    CN= Lagerluft Normal
    C3 =Lagerluft größer als normal
    C4 =Lagerluft größer als C3
    C5 =Lagerluft größer als C4

    Mal kurz ein kleiner Auszug vom Hersteller SKF. Alles nachzulesen auf Ihrer Homepage.

    SKF schrieb:

    .....Für den einwandfreien Lauf eines Lagers ist in erster Linie die Radialluft von Bedeutung. Allgemein gilt, dass bei Kugellagern das radiale Betriebsspiel etwa null sein soll oder eine geringe Vorspannung vorliegen kann. [...]

    Die normale Lagerluft ist so bemessen, dass sich bei den üblicherweise empfohlenen Passungen und bei normalen Betriebsverhältnissen ein zweckmäßiges Betriebsspiel einstellt. Bei hiervon abweichenden Betriebs- und Einbaubedingungen, z.B. festen Passungen für beide Lagerringe, außergewöhnlichen Temperaturverhältnissen usw., sind je nach den Umständen Lager mit größerer oder kleinerer Radialluft als Normal erforderlich. In solchen Fällen sollte das nach dem Einbau verbleibende Betriebspiel nachgeprüft werden.....


    Wenn man sich jetzt absichtlich mehr Lagerspiel einbaut, darf man sich nicht wundern, dass der Motor nach der Revision schon fast wieder am Ende ist :ugly:
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raiser ()

  • @Raiser

    Ich hab auch nur auf Empfhelung meines Motorinstandsetzers die C4 Lager verbaut.
    So weit ich weis macht er überwiegend RS Kurbelwellen und Motoren.
    Wahrscheinlich hat er es mir deswegen empfohlen.
    In meinem anderen Motor hab ich die C3 Lager verbaut.
    Mal sehen, evtl. Werd ich den Motor nochma zerpflücken und dann C3 Lager verbauen.
    Mein Händler für die Lager ist ja bei mir um die Ecke.
  • NSR84 schrieb:

    Ich hab auch nur auf Empfhelung meines Motorinstandsetzers die C4 Lager verbaut.
    Wieder ein Fall von Ahnungslosigkeit seitens "Fachleuten"

    Aber das geht zu sehr Offtopic. @EsonNSR mach weiter :D ...und nimm die C3 Lager
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //
  • Danke @Raiser wieder was dazugelernt :thumbsup:

    Falls jemand mal Probleme mit den Nachsetzzeichen hat kann ich das hier empfehlen. Nachsetzzeichen / Glossar | ekugellager.de

    (Hat mich grade davor bewahrt was falsches zu bestellen.)


    Nach einiger Suchzeit und einwenig Chaos, will ich jetzt eigentlich doch lieber original Honda Lager bestellen da ich da weiß das es zu 100% die richtigen sind und passen. Scheinbar bin ich zu inkompetent die 2 genau richtigen Lager ohne irgendwelchen firlefanz dran selbst zu finden. Sollte trotzdem jemand einen Link für die 2 richtigen Lager von Koyo in einem Shop haben wäre ich sehr dankbar. *facepalm*
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • Schick mir einmal die Bezeichnung am Lager evtl. ein Foto vom Lager + Maße.
    Bestelle mir selber in den nächsten Tagen RD500 Kurbelwellenlager direkt von Koyo, könnte für dich mitbestellen.

    RD500 Lager sind übrigens C4.

    Ein gewisses Spiel ist auch nötig weil keine 2-Takt Kurbelwelle wirklich exakt rund läuft.
    Hätte das Lager 0 Spiel würde es "eiern" und sich ins Gehäuse oder die Welle einarbeiten.
    Passiert gerne wenn die Kurbelwelle einen Schlag bekommt und sich verwindet oder wenn sie nach dem verpressen schlecht gerichtet wurde.
  • Kurbelwelle Polradseite (nur noch FAG erhältlich aber auch top) 6,79 EUR:
    agrolager.de/product_info.php?products_id=12060717

    Kurbelwelle Abtriebsseite (Koyo) 15,17 EUR:
    agrolager.de/product_info.php?products_id=12060968

    und nochmals um die Verwirrung zu entwirren. Die NSR hat überall Kugellager standard Lagerluft AUßER die Kurbelwellenlager, und die bekommen C3 ! Nicht mehr, der Motorblock ist so konservativ aufgebaut, thermisch wie mechanisch.


    Speed Freak schrieb:

    RD500 Lager sind übrigens C4.
    NSR 250 SP wiederum C3 :D
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //
  • Gut, auf den RD Lagern steht nichts drauf (Speziallager mit Nut und Pin als Verdrehsicherung), aber in der kompletten Koyo Bezeichnung ist "C4" enthalten - ich gehe davon aus, dass das auch bedeutet was ich vermute :D
    Gefühlt haben die Dinger riesiges Spiel, werde dann original von Yamaha und Koyo direkt vergleichen.

    Zwischen Cn und C3 gibts teilweise garkeinen unterschied, der Toleranzbereich hat eine weite Überschneidung - ein Cn Lager kann also das gleiche Spiel aufweisen wie ein C3.


    Bezüglich den NSR Lagern kann ich folgendes anbieten:
    Koyo 6305 C3: 6€
    Koyo 63/22 C3: 10€
    + Versand nach D (~10€)

    Soweit ich rausgefunden habe sind die Originallager in der NSR NTN - könnte ich theoretisch auch auftreiben probieren.

    Edit: Würde in den nächsten Tagen bestellen, Lieferzeit ab Bestellung ~2 Wochen weil Lager dabei sind die evtl. direkt aus Japan kommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speed Freak ()

  • Danke für dein Angebot @Speed Freak hätte ich mehr Zeit würde ich es annehmen. :thumbsup:


    Raiser schrieb:

    Kurbelwelle Polradseite (nur noch FAG erhältlich aber auch top) 6,79 EUR:
    agrolager.de/product_info.php?products_id=12060717

    Kurbelwelle Abtriebsseite (Koyo) 15,17 EUR:
    agrolager.de/product_info.php?products_id=12060968

    Danke!!
    Harmoniert das mit 2 Lagern von unterschiedlichen Herstellern? Klar gibt es Normen aber denke ein paar Kleine Unterschiede werden dabei sein. :/ Hast die die schoneinmal in der Kombination verbaut? Läuft das einwandfrei? Will die Haltbarkeit des MC21 Zylinders Testen und will keine Kompromisse bei anderen Teilen eingehen. :/
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • Habe ich schon häufiger so verbaut weil Koyo manchmal nicht liefern konnte, ich aber fahren wollte. Bisher läuft auch noch alles ohne Probleme :) Keine Vibrationen, Nebengeräusche oder Leistungsprobleme.

    EsonNSR schrieb:

    Will die Haltbarkeit des MC21 Zylinders Testen und will keine Kompromisse bei anderen Teilen eingehen
    Ich persönlich hätte da keine bedenken solange du keine Guangdong Lager aus PRC verwendest. Klar lassen viele Hersteller in China Produzieren, selbst SKF/FAG, aber die Belastung sollten die beiden Lager locker einstecken können.
    NSR 250 MC21 MC28 Restaurationen + Kurbelwellenüberholung // PGM3 Reparatur // NSR-Teile // Motorinstandsetzung // Schrauberhilfe // Touren fahren //
  • Wenn man das rechte KW Lager von der RD350 (60€) aus seiner Yamaha Verpackung nimmt fallen einem auch die Augen aus - made in China (HIC) :thumbsup:
    Hält aber...
    HIC ist ehemals Japan, die gesamte Produkton wurde aber nach China verlegt.

    Da gibts leider keine Alternative weil das dank Schrägverzahnung auch recht hohe Axialkräfte aushalten muss.
    Die Standardlager zerlegts da gerne.

    Aber bei Bauernmotoren wie die NSR einen hat dürften Standardlager ebenfalls funktionieren, auch wenn die Originallager irgendwelchen speziellen sind.
    Die genannten Koyo Lager sind übrigens auf Lager in Europa, also sofort lieferbar.

    Hier noch was NTN über die Originallager schreibt:
    TMB BEARINGS: LIGHTER WEIGHT AND LONGER LIFE
    With the heightened performance of today’s machinery, bearings are being used at higher loads and speeds. As a result, the industries using this machinery demand bearings with longer-lasting, compact designs, at lighter weights and lower costs. When manufacturing these bearings, however, stringent industry requirements must be met without changing the configuration of the related parts.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speed Freak ()

  • Danke nochmal für eure Hilfe und Infos :thumbup:

    Will nocheinmal das Thema Auslass rundfräsen (der Zylinder soll morgen zum Instandsetzter der ihn hohnt und misst und auch den Auslass fräsen und Polieren würde) und V-Force3 Membranblock ansprechen (hatte es gerade mit @NasenSprayRacer darüber).

    Würde sich ein Größerer Vergaser lohnen? Der Querschnitt der Überströmer ist ja schon deutlich höher als z.B. bei dem Typ F? In Kombination mit dem V-Force3? Der Block ist offen und anpassungen will ich sowieso vornehmen...
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • Die EGT ist in den Jolly gewandert. Die Geschichte mit der Schelle war mir ehrlichgesagt zu blöd also habe ich es angeschweißt. Warum einfach wenn es auch Komplizert geht. :ugly:

    FischerKFZ hatte noch einen auf Lager! Internetseite von Fischer-KFZ
    Alle anderen hätten erst bestellen müssen.


    20161215_115317.jpg20161215_113541.jpg20161215_115302.jpg20161215_113511.jpg

    Dont judge! seit 4 Monaten kein WIG-Schweißgerät in die Finger bekommen :saint:



    Des weiteren sind BR9ECMIX, BR10ECMIX und die Kurbelwellenlager angekommen.

    Auf die Federn und Flansche muss ich noch ein wenig warten der Verkäufer hat sie nicht mit ins Paket rein. *facepalm* Dichtpapiere 0,25; 0,5 und 1mm (das ist Stahlverstärkt :ugly: ) sind da (eventuell ein bisschen wenig Auswahl, notfalls bekomme ich auch noch andere Stärken)

    @max.p wollte mir eigentlich eine Kopf und Fußdichtung verkaufen war aber bisher nicht mehr online. :| Hat jemand außerhalb des Forums Kontakt zu ihm?

    Der Zylinder ist beim Instandsetzer! Sollte morgen oder erst nach Weihnachten dazu kommen. Habe mich mit ihm auf Honen, Messen, Auslass auf 38mm fräßen (die 40mm in der Breite werde ich so lassen müssen da der Jolly 38mm hat, aufschweißen ist bei diesem Objekt keine Option) Leichte Politur (kommt warscheinlich darauf an was er morgen noch macht) und die Gussgrate an den Überströmern kommen weg.

    Beim Kolben werde ich auf einen Orginalen Honda zurückgreifen.


    Cheers! :D
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • Den Steg zwischen den Überströmern messerscharf machen? (Nicht zurückschleifen)

    Den Auslasssteg auch scharf zulaufen lassen (nicht viel Material abnehmen und nicht zurückschleifen)?


    Brauche eine Kurze Rückmeldung von jemandem der sich auskennt :)
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • Der Zylinder ist wieder da, wird aber noch nachbearbeitet (Bilder Folgen sobald er fertig ist).

    Das Maß der Bohrung ist 54.02mm, Sollte dann eine "A" Bohrung sein. Dann brauche ich einen "A" Kolben richtig? (bin gerade nicht wirklich in der Lage das 100%tig zu identifizieren)


    WhatsApp Image 2016-12-18 at 21.15.12.jpeg
    Achtung! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt :ugly:
  • 53,95 wäre ja noch kleiner ... 7-7,5 Hunderstel glaub ich jetzt weniger. Selbst das minimal mögliche Laufspiel von 4/100 find ich schon relativ viel.

    Im Zweifel würde ich wohl mal nen Händler kontaktieren, die Zyligröße mitteilen und bitten die Kolben die er da hat mal zu vermessen weil die Werte im WHB tatsächlich "konservativ" sind.

    Ich mein bei dem Laufspiel kannste auch gleich 5/100 nehmen und nen Schmiedekolben fahren :D